Gründe für dein nicht vorhandenes Finanzwissen

Für unsere Unmündigkeit in Finanzfragen gibt es verschiedene Gründe. Sie betreffen jede von uns unterschiedlich stark.

Zunächst einmal scheint Geld ein Tabuthema zu sein. Über Geld spricht man leider nicht. Ich finde das falsch. Über Geld sollte man reden. Ich finde, man sollte auch über seine Gehälter reden. Vielen fällt das schwer, aber es hilft doch, beispielsweise mit den Kollegen mal drüber zu sprechen, um sich einzuordnen, und zu checken ob man im Bewerbungsgespräch vielleicht schlecht verhandelt hat. Auch wenn man wenig hat, sollte man sich nicht schämen darüber zu sprechen. Es macht einen als Menschen nicht weniger wert. Niemals.

Neben dieser Tabuisierung ist die Abstraktheit der Materie ein großes Problem für viele. Es gibt dermaßen viele Begriffe und Faktoren, die man beachten muss, die aber für Laien nicht greifbar und verständlich sind. Es sei denn, man arbeitet sich sehr gründlich ein. Da die meisten jedoch von dieser Abstraktheit abgeschreckt werden, fangen sie erst gar nicht damit an, sich einzuarbeiten und verschieben es auf Morgen, sprich: nie.

Dazu fehlt ebenso die Motivation. Da vielen der Nutzen durch die Beschäftigung mit den eigenen Finanzen nicht ersichtlich ist, lassen sie es lieber sein. Aufgrund langer Anlagehorizonte, fehlender finanzmathematischer sowie wirtschaftswissenschaftlicher Grundlagen ist der Nutzen solider Finanzbildung und -planung für die meisten Menschen schlicht nicht erkennbar.

Abgesehen davon hat Geld ein mieses Image. Finanzberater, Banker und Börsenfuzzies haben einfach einen beschissenen Ruf. Es ist daher wenig erstrebenswert, sich finanzwissend mit dieser Branche in eine Reihe stellen zu wollen. Leider finden es Leute teilweise immer noch cool, sich mit Finanzen kein bisschen auszukennen. Das dient jedoch vorzüglich als Abgrenzung zu diesen oberflächlichen geldgeilen Idioten, nicht wahr?

Selbst wenn man sich jedoch informieren will, kommt einem die Komplexität der gesamten Geldwelt in die Quere. Die schier unendliche Auswahl an Finanzprodukten und ein unverständliches Finanz-Chinesisch machen es Laien schier unmöglich, fundierte finanzielle Entscheidungen zu treffen.

Letztendlich sind viele schlichtweg überfordert, wenn es um die persönlichen Finanzen geht. Und dabei es ist unerheblich, ob sie Wirtschaftswissenschaften studiert, oder eine Ausbildung zur Friseurin haben. Was zählt, ist die Motivation. Die hat man sehr viel eher, wenn man weiß, warum und wofür man seine Finanzen klug managen sollte.

Dazu muss man sich im Grunde lediglich den eigenen Rentenbescheid ansehen, verstehen was Inflation ist, und sich die nicht vorhandenen Zinsen auf der Bank vor Augen halten. Das sollte reichen um heulend zusammenzubrechen. Natürlich um daraufhin top motiviert die beste Anlagestrategie zu finden und endlich in Aktion zu treten. Zieh den Kopf aus dem Sand!

Die Ökonomie als Ganzes ist zudem männlich dominiert. Ja, es gibt Frauen in diesem Bereich. Nein, ich will da nicht hin, aber eigentlich bin ich ja mittendrin. Frauen machen 50% der Weltbevölkerung aus. Warum sind sie so rar gesäht in der Finanzwelt und warum wissen sie so scheiße wenig über Geld und Geldzusammenhänge? Mann hat uns lange genug davon abgehalten durchzublicken. Wir sollten es jetzt nicht vermasseln, indem wir uns selber von Geldfragen fern halten. Ich denke, dass Finanzwissen ein wichtiger Bestandteil meiner, deiner, unserer Emanzipation ist. Es sind einige Frauen auf dem Markt, die auszogen um dich finanzwissend zu machen. Ich gehöre dazu und ich hoffe, dass in 20 Jahren eine Finanzberaterin sowas schreibt wie:

In den letzten zwanzig Jahren hat sich die Position der Frauen in Sachen Geldanlagen deutlich verbessert. Nicht nur, dass sie beim Thema Geld erheblich an Wissen aufgeholt haben, sie beschäftigen sich unabhängig von ihren Männern mit abstrakten Produkten wie Wertpapieren und beweisen ein gutes Händchen in der langfristigen Altersvorsorge. 

Und wenn das nicht geschrieben wird, dann wird es hoffentlich auf dich zutreffen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s