Was ist das hier?

Das ist mein Blog zum Thema Börse. Zudem biete ich Finanzseminare für Frauen zu drei verschiedenen Schwerpunkten an.

Es geht um dein Geld

Du würdest Dich gerne darüber informieren, wie du Dein Geld am besten anlegst, aber es mangelt dir schon an den Grundlagen, um dich im Finanzdschungel zurecht zu finden? Du hast gar keine Lust, dich zu informieren? Keine Zeit? Du weißt nicht, wo du überhaupt anfangen sollst? Du sorgst dich um deine Rente? Vermögensaufbau wäre schön, aber wie?

Vielleicht sagst du auch: Scheiß auf Geld, scheiß auf Vorsorge, ich lebe jetzt! Stimmt, und wenn es gut läuft lebst du auch in 30 Jahren noch. Blöd, wenn dir erst dann klar wird, was keine Vorsorge im Alter bedeuten kann. Sich auf den Staat verlassen? Keine gute Idee. Das können sich nur die wenigsten leisten. Du bist viel wahrscheinlicher von Altersarmut betroffen, als du glaubst. Private Altersvorsorge ist für die allermeisten, und besonders für uns Frauen, ein absolutes Muss. Aber warum ist das so und wie genau sollst du das machen?

Warum brauchst du Finanzbildung?

Finanzbildung findet so gut wie nicht statt, daher ist es kein Wunder, dass man keinen Überblick hat. Dafür muss sich niemand schämen, aber wir müssen der Unwissenheit den Kampf ansagen. Männer wissen zum Thema Geld oft viel mehr über grundlegende Zusammenhänge im Allgemeinen und Vermögensaufbau im Speziellen als Frauen. Lass uns das ändern.

Was hast du davon?

Die Beschäftigung mit dem Thema Finanzen bringt dir Emanzipation. Es ist wichtig, dass du deine Finanzen selbst im Blick hast. Du bist die Person, der du auf dieser Welt am meisten vertrauen kannst. Selbst wenn du dein Geld in fremde Hände gibst, ist es unabdinglich, dass du verstehst, was diese andere Person mit deinem Geld tut!

Ist das was für dich?

Absolut jede Frau sollte sich mit Geldfragen und Vermögensaufbau beschäftigen. Solide Finanzbildung bringt dir einen Mehrwert, der langfristig unbezahlbar ist. Es kostet dich einmal Zeit, einmal volle Konzentration.

Du benötigst kein Vorwissen. Neugierde genügt. Du brauchst keine Angst davor zu haben, Fragen zu stellen oder zu doof dafür zu sein. Es gibt keine dummen Fragen und du bist nicht zu doof. Die Finanzwelt will nur, dass du doof bist.

Sei nicht doof, werde eine Finanzwisserin.